Dienstag, 31. Juli 2012

Still, you are a bitch to me?

Well, well.. es war ruhig die zwei letzten Monate auf diesem Blog. I know, I know..

Irgendwie ging alles drunter und drüber. Dummerweise gab es mehr schlechte als gute Nachrichten. So mussten wir uns von unserem geliebten Katerchen Alfred verabschieden. Er hatte ein paar Wochen zuvor schon einmal stark abgebaut und ich hatte schon befürchtet ohne ihn vom Tierarzt wieder heimfahren zu müssen. Aber eine Medikamentenumstellung hat uns noch ein paar kuschelige Wochen beschert, bis er dann doch irgendwann zu schwach zum kämpfen war. Jetzt darf er endlich wieder mit seiner Langzeitfreundin Lilly im Katzenhimmel Mäuse jagen. Danke, dass du unser Leben bereichert hast, Dicker :)


Als nächstes war ein Besuch im Krankenhaus angesagt, der glücklicherweise besser verlief als gedacht. Schön ist sowas ja nie, aber die Frauenklinik in Pasing ist wirklich toll und sollte ich irgendwann wieder Probleme haben, würde ich wieder hierher kommen.



Die nächsten Monate können nur besser werden – obwohl.. eine Nasen-OP steht noch aus. Trotz Nasenscheidewandkorrektur vor zwei Jahren kann ich immer noch nicht gescheit atmen, so dass da noch einmal nachgearbeitet werden muss. Aber das wird (laut meines HNO) wohl nur ein kleiner ambulanter Eingriff.

In diesem Sinne,
Horrido, eure Perle ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen