Dienstag, 22. März 2011

How to use "Lush Shower Jelly".. my way!

Nachdem ich mir vor einem Jahr mal einen Temple Balm von Lush habe mitbringen lassen, war ich vollends entzückt von dem Whoosh-Geruch. Dieser Balsam, den man sich auf die Schläfen schmiert, soll beim morgentlichen aufwachen helfen. Da ich mehr als bekannt dafür bin ein fürchterlicher Morgenmuffel zu sein, musste ich dieses Wunderzeug natürlich haben. Ob's nun wirklich geholfen hat, kann ich nicht sagen, da müsst ihr schon meine Kollegen fragen :) Geduftet hat es jedenfalls herrlich!!

Als ich dann Ende Januar in San Francisco war und gleich neben unserem Hotel ein Lush-Laden war, wollte ich mir den Balm gerne wieder holen. Der alte war zwar noch nicht leer, aber dadurch, dass die Produkte ohne Konservierungsstoffe sind, ist die Haltbarkeitsdauer doch recht begrenzt.

Leider musste ich feststellen, dass die Temple-Balms nicht mehr hergestellt werden. Die junge Dame in dem Laden war aber recht redselig und hat mir die verschiedensten Sachen vorgeführt. Unter anderem auch die Shower Jellys.. und siehe da, es gibt ein Jelly mit Whoosh-Duft! Juhuuu! Sofort eingepackt :)

Leider habe ich einige Zeit gebraucht, um eine, für mich praktikable Jelly-Dusch-Technik auszuarbeiten. Im Laden wurde mir erklärt, man könne entweder den ganzen Glibber aus dem Töpfchen holen, zwischen den Händen reiben und sich dann mit dem erzeugten Schaum einseifen, oder jeweils ein kleines Jelly-Stückchen abtrennen und sich damit direkt einschäumen.

Ich fand beide Techniken blöd, aber zum Glück hatte ich noch so einen Peeling-Handschuh zu Hause. Der ist von dm und hat höchstens 1,45€ gekostet. "Mein" Trick ist es: Handschuh anziehen, ein Stückchen Jelly abtrennen, in den Handschuh damit und schon geht die Shower-Jelly-Peel-und-Einseif-Äktschn los!!!



Jetzt muss nur noch ein Lush-Laden in H-Town eröffnen, damit der Nachschub nie abreißt!

Happy Shower,
eure Perle ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen