Montag, 6. September 2010

Ein Sommernachtstraum..

Überraschenderweise schlich Herr Perle schon vor Monaten um die Eintrittskarten zu Heinz Rudolf Kunzes Interpretation von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" herum. Bisher hatte er sich nie wirklich für Theater o.ä. interessiert. Egal, eine Vorführung unter freiem Himmel in den Herrenhäuser Gärten klang auf jeden Fall interessant.

Leider gabs nur noch Karten für die allerletzte Vorstellung im September. Die Temperaturen waren wie befürchtet ziehmlich frisch. Mit mehreren Jacken, Winterstiefeln und ner Fleecedecke bewaffnet gings Richtung Herrenhausen.

Die Inszenierung war sehr bunt, recht schrill, modern und sehr aussergewöhnlich. Ich fands sehr witzig, aber für mich hatte es nur sehr wenig mit der ursprünglichen Komödie gemein. Schön wars auf jeden Fall, aber das nächste Mal sollten wir Karten fürs Gartentheater besser für eine Aufführung im Juli/August besorgen, denn trotz Jacken und Decke war es echt recht kühl.

Leider gibt es keine Bilder von der Vorführung, da natürlich Fotografieren bei Todesstrafe verboten war. Hier zu sehen ist der bei Nacht beleuchtete Springbrunnen:





Mehr Informationen gibt es ausserdem hier und hier.

Bis zum nächsten Mal in diesem Theater, eure Perle :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen